Bohnsdorf

Grünau

 

Kontaktadressen

Gottesdienste

Kindergarten

Grundstücke

Gemeinde

Gruppen

Partnergemeinde

Veranstaltungen

Weinstock

Andacht

Kinder

Sommerkonzerte


                       Evangelische Kirchengemeinde
           
                Bohnsdorf-Grünau
             

                                                  


  Paul – Gerhardt – Gemeindeheim

Reihersteg 36-38
12526 Berlin

Tel: 030 / 676 10 90

                                                                     Fax: 030 / 67 80 99 55

                Losungen           
           August / September

              Habt Salz in euch und
            haltet Frieden untereinander!
           
            MK 9,50

            Gott spricht: Ich habe dich je und je
            geliebt, darum habe ich dich zu mir
            gezogen aus lauter Güte.

            Jeremia 31,3

            
Losung August 2016

         
Gott spricht: Ich habe dich je und je
            geliebt, darum habe ich dich zu mir
            gezogen aus lauter Güte.

            Jeremia 31,3


        Liebe Gemeinde,
                   
                
                
       ist Religion gefährlich?
               Diesen Eindruck konnte man fast gewinnen. So oft wurde in der letzten Vergangenheit
               Gewalt und Glaube in Zusammenhang gebracht. Wer jedoch nach den Grundlagen des
               Glaubens sucht, findet etwas ganz anderes. In unserem Monatsspruch ist es der Prophet
               Jeremia, der im Namen Gottes ausrichtet: Ich habe dich je und je geliebt, darum habe ich
               dich zu mir gezogen aus lauter Güte.
               Gott sagt uns seine Liebe zu. Nicht nur einmal, oder jetzt gerade mal, sondern immer.
               Dass Gott uns " je und je " liebt, bedeutet, dass er in guten und besonders in schweren
               Zeiten bei uns ist. Nicht nur dann, wenn wir uns gerade vorzeigbar und fromm fühlen,
               sondern gerade dann ist Gott uns nahe, wenn wir meinen, uns selbst abhanden zu kommen.
               Und davon ist die Bibel voll, von Menschen, die in tiefen Krisen Gott so erfahren haben.
               Jakob, der seine Familie und sich selbst verraten und verloren hatte, Elia, der lebensmüde
               Prophet, Mose, der nicht wusste, wer er war; sie alle haben Gott erfahren als den, der
               ihnen beisteht, der bei ihnen ist.

               Dieser Bibelvers findet sich im Alten Testament der Bibel. Es ist ein Teil, den die Christen
               von den heiligen Schriften der Juden übernommen haben. Und im Koran der Muslime lautet
               der häufigste Beiname Allahs der " Barmherzige ". Trauriger Weise ist die Geschichte der
               Religionen voller Gewalt und Blut.
               Das aber ist nicht im Sinne der Erfinder. Es ist nicht im Sinne Gottes. Sondern hier finden
               wir anderes, was zum Leben hilft. Das ist das Ziel Gottes, das Zusammenleben von uns
               Menschen. Unsere Geschichte macht aber auch deutlich, dass Zivilisation und das
               Zusammenleben, unsere demokratische Gesellschaft nicht von allein und selbstverständlich
               funktionieren. Sondern, dass es auf den Einzelnen, auf uns ankommt. In England haben die
               Wähler die Erfahrung gemacht, dass es mehr auf sie ankam, als sie selber meinten. Viele
               hatten für den Brexit gestimmt, ohne ihn zu wollen. Sie meinten, ihre Stimme zähle ja nicht.
               Nun stehen sie vor der plötzlichen Erkenntnis, dass es sehr wohl auf den Einzelnen ankommt.

               Und wenn wir meinen, auf uns hört keiner, auf uns kommt es nicht an? Uns hilft die Zusage
               Gottes: Ich habe dich je und je geliebt. Gott will an uns und durch uns Gutes tun.
                          
              
              

                 Ulrich Kastner